Weber Steffen

(Deutschland)

 

 

Steffen Weber wurde am 04.06.1975 in Mosbach geboren und studierte von 1995-1999 Jazz- und Popularmusik an der Staatlichen Musikhochschule Mannheim. Er ist an der Musikhochschule in Mainz Saxophondozent.

Seit der Studienzeit existiert die mehrfach ausgezeichnete Band L14,16, die den “24th Jazz Hoeilaart international Belgium” Jazz Contest gewann. Die ersten beiden CDs von L14,16 erhielten den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“.

Es entstanden weitere Aufnahmen mit eigenen Projekten als auch mit Produktionen an denen er als Sideman mitwirkte. Unter anderem machte er Aufnahmen mit Branford Marsalis, Kurt Rosenwinkel, Chris Potter, Greg Osby, Joe Lovano, Joey de Francesco, Jeff Hamilton, Sammy Nestico und Randy Brecker.

Steffen Weber spielte auf dem North Sea Jazz Festival (Niederlande), Montreux Jazz Festival, Umbria Jazz Festival, Rennes und Paris, London Jazz Festival, Jazz House Kopenhagen, Montreal Jazz Festival, Instanbul Jazz Festival, Jazzfestival Kecskemét (Ungarn), Jazz Baltica (Deutschland).

Im Jahre 2005 gewann er den Jazzpreis der Stadt Worms. Mit dem Quintett L14,16 ist er Gewinner des renommierten internationalen Jazz-Wettbewerbs in Hoeilaart (Belgien) und als Mitglied des Felix Fromm Sextetts den ersten Preis beim internationalen Jazzcontest in Getxo. 2009 wurde er Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg.

Von 2008 bis Anfang 2012 war er festes Mitglied der SWR Big Band. Seit 2012 ist er Mitglied der HR Big Band.

Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Weinheim an der Bergstraße.